Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Düngerempfehlungen aus der Praxis: Raps

Unsere Produktempfehlungen für die Rapsdüngung im Agrarbereich

Was ist Raps?

Unter Raps versteht man eine relativ junge Kulturpflanze aus der Familie der Brassicaea, welche rasch eine bedeutende wirtschaftliche Position eingenommen hat. 

Raps ist eine einjährige Krautpflanze mit aufrechter, verzweigter Sprossachse. Die Ansprüche an den Boden sind mit denen von Weizen vergleichbar. Raps benötigt tiefgründigen, humosen Boden. Ungeeignete Standorte sind sehr tonige Böden mit starker Neigung zu Staunässe. Dies wegen Einschränkungen bei der Bodenbearbeitung. Auch extrem leichte oder flachgründige Böden, bei denen Trockenperioden die Ertragssicherheit verringern, sind weniger für den Anbau von Raps geeignet.

Neben Winter- und Sommerraps wird zwischen Sorten für die Ölgewinnung und blattreichen Futterrapssorten unterschieden. Derzeit werden in Deutschland fast ausschließlich Sorten angebaut, die frei von Erucasäure und arm an Glucosinolaten sind. Diese stehen jedoch unter Verdacht, bei Wildtieren tödlich verlaufende Vergiftungen zu verursachen. 

Ein hoher Anteil an Öl- und Linolsäure ohne bitter schmeckende Erucasäure ist besonders bei der Gewinnung von Speiseöl von großer Wichtigkeit. Raps muss arm an Glucosinolaten sein, um die eiweissreichen Pressrückständen an Nutzvieh verfüttern zu können. Für spezielle technische Belange (z. B. bei der Herstellung von Tensiden) erscheinen Sorten mit erhöhtem Gehalt an kurz- und mittelkettigen Fettsäuren interessant.

Zuchtziele zur weiteren Veränderung umfassen unter anderem die Wuchsform, Standfestigkeit, Platzfestigkeit der Schoten, Winterhärte, Vegetationsdauer, Kornertrag sowie Ölgehalt und Ölzusammensetzung.

Ursprung des Raps

Während die frühesten Hinweise des Rapsanbaus in Indien auf 2000 v. Chr. datieren, begann die europäische Karriere der Rapspflanze in der Römerzeit. Wegen des hohen Ölgehalts legten die Römer erste Kulturen an. Ursprünglich stammt die Pflanze aus dem östlichen Mittelmeerraum. Dort wurde sie zur Gewinnung von Speise- und vor allem Lampenöl verwendet.

Ernteergebnisse verbessern durch gezielte Flüssigdüngung

Ob für eine schönere Fruchtausfärbung, eine höhere Zuckerbildung oder beides – relevant ist immer der Ernährungszustand der Kultur. Da der Transport von Nährstoffen innerhalb der Pflanze häufig limitiert ist und die Zufuhr über den Boden unzureichend sein kann, ist eine zielgerichtete Blattdüngung der beste Weg, um die gewünschten Ergebnisse sicherzustellen

Durch die einzigartige Formulierung bieten die Wuxal-Produkte eine optimale Ergänzung zu Ihrem Düngeprogramm. Besonders in heißen Sommern und allgemein unter extremen Witterungsverhältnissen sichert eine Ergänzungsdüngung über das Blatt die Nährstoffversorgung der Pflanze schnell und effektiv.

Unsere Empfehlungen für die Düngung von Raps

Aus der Praxiserfahrung empfehlen wir Ihnen folgende Standard-Düngergaben, um die Erträge Ihrer Rapskulturen zu verbessern:

  1. WUXAL Top P 5+20+5 mit Spurennährstoffen

    WUXAL® Top P ist ein spezifischer Blattdünger für alle intensiven Kulturen in Acker- und Gartenbau mit erhöhtem Phosphorbedarf, welcher nicht durch den Boden abgedeckt wird. Die Ergänzung durch Stickstoff, Kalium und Mikronährstoffe beugt einem Ungleichgewicht in der Nährstoffversorgung vor. Der hohe Gehalt an Phosphor behebt akute Mangelzustände rasch und wirkt einer latenten Unterversorgung entgegen.

    Spezifische Empfehlung zur Düngung von Raps

    • Aufwandmenge: 2 l/ha.
    • Zeitpunkt: Ab erstem Laubblatt bis Längenwachstum.

    Weiter zum Produkt

  2. WUXAL Boron Plus NP Dünger 5+13 mit 7,7 % Bor + Spuren

    WUXAL® Boron Plus ist ein spezieller Bor-basierter Blattdünger mit Stickstoff, Phosphor und einem kompletten Set an Mikronährstoffen. Er eignet sich für alle garten- und ackerbaulichen Kulturen, in denen häufig ein Bormangel in Kombination mit anderen verdeckten Nährstoff-Unterversorgungen besteht. Der Dünger puffert den pH-Wert der Spritzbrühe auf das ideale Niveau und ist auch bei hartem Wasser anwendbar.

    Spezifische Empfehlung zur Düngung von Raps:

    • Aufwandmenge: 1,75–2,25 l/ha.
    • Zeitpunkt: Rosettenbildung bis Blüte.

    Weiter zum Produkt