Hornspäne, Düngermuster, Bildfüllend
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Organische Dünger und Rohstoffe

Organische Dünger bestehen aus pflanzlichen und / oder tierischen Materialien, welche als Nebenprodukte in der Lebensmittelindustrie anfallen. 

Die tierischen Rohstoffe unterliegen strengen gesetzlichen Vorschriften zur Herkunft und Hygienisierung (BSE, Vogelgrippe, Schweinegrippe etc.). Wir verwenden ausschließlich tierische Bestandteile aus kontrollierten und zertifizierten Betrieben.

Die wichtigsten pflanzlichen Rohstoffe

  • Malz: getrocknete Keimlinge von gemälzter Gerste oder Weizen.
  • Rapskuchenmehl: Presskuchen aus der Rapsölgewinnung.
  • Maiskleber: Nebenprodukt aus der Maisstärke-Herstellung.
  • Vinasse: Nebenprodukt aus der Zucker-Produktion.

Die wichtigsten tierischen Rohstoffe

  • Hornmehl und Hornspäne: Zerkleinerte Hufe und Hörner von Wiederkäuern. Je feiner der Vermahlungsgrad, umso rascher die Wirkung.
  • Federmehl: Federn von geschlachteten Masthühnern und Puten.
  • Fleisch-Knochenmehl: Mehl aus Zerlegeknochen verschiedener Tierarten. Die verwendeten Knochen weisen Lebensmittelqualität der Kategorie 3 auf.
  • Ledermehl: Mehl aus Häuten verschiedener Tiere.

Allen organischen Rohstoffen ist gemeinsam, dass sie zuerst im Boden mineralisiert werden müssen, um die Nährstoffe für die Pflanzen verfügbar zu machen. Sie unterscheiden sich jedoch in ihrem Nährstoffgehalt und ihren Mineralisierungs-Eigenschaften. Durch die Kombination der passenden Inhaltsstoffe zusammen mit einem geeigneten Granulierverfahren schaffen wir Düngemittel mit einem hohen Wirkungsgrad.