Zurück zur Produkteübersicht
Wuxal Top P

Wuxal Top P

  • WUXAL® Top P ist ein flüssiger NPK-Dünger 5-20-5 mit Spurennährstoffen
  • Außerordentlich pflanzenverträglich
  • Alle Nährstoffe sofort für die Blattaufnahme verfügbar
  • Schnelle Behebung von Mangel durch hohen Phosphatanteil
  • Stabilisiert den pH-Wert von Spritzbrühen
  • Optimiert die Wasserqualität
  • Mischbar mit den meisten Pflanzenschutzmitteln (Fordern Sie unsere Mischbarkeitstabelle an!)
  • Leichte und problemlose Ausbringung mit allen gängigen Düngerdosiergeräten
Grösse
Produktdetails

WUXAL® Top P ist der spezielle NPK-Blattdünger 5-20-5 für alle Sonderkulturen sowie Intensivkulturen in Landwirtschaft und Gartenbau, die einen erhöhten Bedarf an Phosphat aufweisen, der nicht über die Bodendüngung gedeckt werden kann. Der Gehalt an Stickstoff, Kalium und voll chelatisierten Spurennährstoffen verhindert darüber hinaus die einseitige Ernährung der Kulturpflanzen.

WUXAL® Top P ist besonders für die Pufferung von Spritzbrühen geeignet. WUXAL® Top P schafft jetzt, dank der neuen Formulierung, gute Mischbarkeitsergebnisse selbst bei hartem Wasser. Damit sinkt das Risiko zugesetzter Spritzdüsen.

Die neue Formulierung WUXAL® Top P hat nun die zusätzliche Eigenschaft die Gesamthärte des Spritzwassers zu reduzieren.

Dadurch ist WUXAL® Top P jetzt auch bei hoher Wasserhärte bis 40° dH ohne Gefahr von Ausfällungen, die zu Düsenverstopfungen führen können, voll und sicher einsetzbar.

WUXAL® Top P ist sowohl über den Boden, als auch über das Blatt anwendbar. Ein intelligentes Puffersystem stellt den pH-Wert der Lösung in einem Bereich von 6 – 6,5 ein.

suitableGeeignet fürBlattdüngung, Flüssig Düngung
active_timeWirkzeitsofort wirksam
sizesPackgrössen
20 kg
100000 m2
200 kg
1000000 m2
600 kg
3000000 m2
dosingDosierung0.2 %
seasonSaisonApril, August, Februar, Juli, Juni, Mai, März, September
productProduktWuxal
Anwendung

WUXAL® Top P sollte möglichst in den Morgen- oder Abendstunden und nicht in voller Sonne ausgebracht werden. Das Produkt ist in der Regel mischbar mit den gängigen Pflanzenschutzmitteln (Bitte beachten Sie auch die aktuelle Mischbarkeitstabelle!). Bei unbekannten Mischungen empfiehlt es sich vor dem Ansetzen einer größeren Menge Spritzbrühe erst mit einer kleinen Probemenge die physikalische Mischbarkeit zu testen. Da empfindliche Kulturen manche Mischungskombinationen nicht vertragen, sollte hier vorsichtshalber einige Tage vorher erst eine Probeanwendung durchgeführt werden. Nur bei tatsächlichem Bedarf verwenden. Empfohlene Aufwandmenge nicht überschreiten.

Dosierung

Obstbau: 1-2 vor der Blüte 5 l/ha

  • Erdbeere 1-2 mal u Vegetationsbeginn 5 l/ha

Gemüsebau (Freiland): 3-4 Wiederholt nach dem Auspflanzen 3-4 l/ha

  • Tomaten mehrmals Zu Beginn des Fruchtansatzes 0,3-0,5 l / 100l Wasser
  • Paprika Mehrmals Zu Beginn des Fruchtansatzes 0,3-0,5 l / 100l Wasser

Ackerbau:

  • Mais 1-2 Ab 3. Laubblatt 6 l/ha
  • Raps 1-2 Ab Blattentwicklung 2 l/ha
  • Getreide 2 Bis Ende Bestockung 3-5 l/ha
  • 2 Ährenschieben – Vorblüte (Bei Trockenheit) 3-5 l/ha
  • Kartoffel 1 Zur Beize beim Legen 6 l/ha 3 2, 4 und 6 Wochen nach Auflaufen 5-7 l/ha.

Zierpflanzen: 1-2 Zur Stimulierung der Blüte 0,2 %

Zur pH-Wert-Regulierung der Spritzbrühe auf ca. pH 6,5* 0,2l/100l Spritzbbrühe

Leitfähigkeit (in destilliertem Wasser bei 25°C).

Anwendungslösung

  • 0,05% Leitfähigkeit in mS 0,30
  • 0,10% Leitfähigkeit in mS 0,55
  • 0,15% Leitfähigkeit in mS 0.81
  • 0,20% Leitfähigkeit in mS 1.05
  • 0,50% Leitfähigkeit in mS 2.34
Zu beachten

Die empfohlene Aufwandmenge ist abhängig vom Ernährungszustand der Pflanzen, sowie Bodenart und vorhandenem Nährstoffgehalt im Boden.

*Eigene Messungen der Spritzbrühe durchführen, ob der ideale pH-Wert erreicht wurde (5 bis 6,5). Besonders wichtig bei hartem Wasser.

Physikalische Eigenschaften

  • Dichte: 1,28 g/cm³
  • pH-Wert: ca. 6,0
  • Farbe: grün Einsatzzeitpunkt: gemäß der derzeit gültigen Düngemittelverordnung beachten
Produkthinweise
Lagerung

Nicht bei Temperaturen unter +5°C und über +40°C lagern bzw. transportieren. Stärkere Temperaturschwankungen vermeiden. Große Temperaturänderungen und/oder zu niedrige Temperaturen führen zur Kristallbildung. Diese Kristalle lösen sich nur noch in heißem

Entsorgung

Entsorgung durch Pamira Sammelstellen

Inverkehrbringer

Hauert MANNA Düngerwerke GmbH, Hahnenbalz 35, DE-90411 Nürnberg, +49 (0)911 94 11 81 80