Hauert Dünger: Pflegemassnahmen für Tomaten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

Dünger für den Profi- und für den Hausgartenbereich - Hauert HBG Dünger AG
 
 
 

Tomaten - erntefrisch aus dem eigenen Garten oder Balkon

Tomaten düngen mit Hauert Dünger

Im Gartencenter finden sich eine Vielfalt von Tomatensorten. Den Geschmacksrichtungen, Farben und Formen sind kaum Grenzen gesetzt.  Ihre Lieblingssorte und noch absolut frisch - das kann nur Ihr Garten bieten! Es sei denn, Sie haben das Urban Gardening entdeckt: den Anbau auf Balkonen, Terrassen und Attikagärten.

sonniger Standort

Tomaten brauchen - wie alle mediterranen Pflanzen - viel Sonnenlicht. Wenn Sie die Tomaten in Gefässen ziehen möchten, wählen Sie möglichst grosse Pflanzgefässe. Je mehr Erde den Pflanzen zur Verfügung steht, desto mehr Wasser und Nährstoffe können gespeichert werden. Der grosse Wasser- und Nährstoffspeicher erlaubt, weniger häufig zu bewässern und zu düngen.

Pflanzenerziehung

Tomaten sind starkwüchsig. Ziehen Sie deshalb einen, maximal zwei, Trieb pro Pflanze hoch. Entfernen Sie regelmässig die Seitentriebe der Tomaten. Je jünger die Triebe sind, umso leichter lassen sie sich entfernen.  Die kleinen Seitentriebe lassen sich so gut mit den Fingern herausknipsen - grössere muss man mit der Schere herausschneiden.

Buschtomaten haben einen schwachen Wuchs. Die Seitentriebe müssen deshalb nicht ausgebrochen werden.

Schutz vor Regen

Tomaten sind krankheitsanfällig, deshalb müsse die Blätter trocken bleiben oder schnell abtrocknen. Ein Standort muss regengeschützt sein, oder aber dem Wind ausgesetzt sein.

Im Garten ziehen Sie die Tomaten vorteilhaft unter einem Tomatenhäuschen. Lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten - es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten um die Tomaten zu schützen.

Treten trotz aller Massnahmen die ersten kranken Blätter, meisten verursacht durch die Krautfäule, auf, müssen entsprechende Behandlungen mit einem Pflanzenschutzmittel unternommen werden.

Tomaten brauchen viel Wasser und Nährstoffe

Tomaten stellen an die Wasser- und Nährstoffversorgung hohe Ansprüche. In einem trockenem Sommer müssen  Tomaten im Garten regelmässig bewässert werden. Verwenden Sie vor allem für Ihre Balkontomaten eine schwere Erde mit viel Kompost und wenig Torf. Diese Erde speichert Wasser und Nährstoffe vorzüglich.

Die Tomaten gehören zu den nährstoffbedürftigen Pflanzen. Die Tomatendünger von Hauert haben ein speziell auf Tomaten abgestimmtes Nährstoffverhältnis.

Tomaten können, je nach Boden, teilweise anfällig auf Nährstoffmangel sein.

Blütenendfäule: wird durch Calciummangel ausgelöst. Die Symptome zeigen sich an den Blütenansatzstellen als braun schwarze Flecken. Abhilfe schafft Hauert Calcium Plus, welches auf die Früchte gespritzt wird.

Grünkragen: je nach Färbung auch Gelbkragen genannt - ein nicht ausgereifter Bereich um den Stielansatz. Die Ursachen sind vielfältig. Nebst einer Überhitzung der Früchte, zu starkes Ausgeizen, zu starke Sonneneinstrahlung ist oftmals auch Kaliummangel der Grund für das Auftreten der Symptome. Zur Bekämpfung hilft eine Gabe Hauert Kali-Magnesia.  

Calcium-Mangel (Blütenendfäule) bei Tomaten
Blütenendfäule bei Tomaten
Kalium-Mangel (Grünkragen) bei Tomaten
Grünkragen bei Tomaten

Weitere Informationen zu Gemüse?

Meine Pflanze



Mein Dünger