Zurück zur Produkteübersicht
Biorga Contra Schwefel

Biorga

Biorga Contra Schwefel

  • Hauert Biorga Contra
    Schwefel gegen Pilzkrankheiten
  • Breites Wirkungsspektrum
  • Ideal bei Beeren, Obst und Zierpflanzen
  • Biologischer Pflanzenschutz
Grösse
Preis
10.95 CHF
Das Produkt ist Momentan nicht im WebShop erhältlich.
Produktdetails

Biorga Contra Schwefel bekämpft biologisch Pilzkrankheiten bei Beeren, Obst und Zierpflanzen. Die Wirkung ist einerseits vorbeugend und andererseits wird die Bildung von Pilzfruchtkörpern gehemmt.

suitableGeeignet für Balkon, Blumenbeete, Garten, Gemüse, Hochbeet
active_timeWirkzeit sofort wirksam
sizesPackgrössen
0.05 kg
100 m2
dosingDosierung 0.5 %
seasonSaison Frühling, Herbst, Sommer
productProdukt Biorga Contra
Anwendung

Beutel (5 g) reicht für Spritzbrühe (Wasser) Konzentration:

0,25l 2,0 %

0,5 l 1,0 %

1 l 0,5 %

1,25 l 0,4 %

2,25 l 0,2 %

Spritzbehandlungen im Abstand von 10 – 14 Tagen wiederholen. Pflanzen müssen dabei allseitig gut benezt werden. Fragen zum Produkt oder zur Anwendung:

Tel. 032 389 10 10 oder www.biorga.ch

Dosierung

Brombeeren: 2 % (20 g/1 l Wasser) gegen Gallmilben, bei stärkerem Befall zweite

Behandlung mit 1% (10 g/1 l Wasser) wenn Austrieb ca. 10 – 15 cm lang ist. Erdbeeren: 0,4% (40 g/10 l Wasser) gegen Echten Mehltau, keine Anwendung während der Blüte bis zur zum Ernteende.

Kernobst: 0,5 % (50 g/10 l Wasser) nach der Blüte gegen Echten Mehltau mit Teilwirkung gegen Schorf, schwefelempfindliche Sorten wie Cox Orange, Braeburn, Spartan und Summerred nicht behandeln. Steinobst (Kirsche, Zwetschge, Pflaume,

Pfirsich, Nektarine): 0,75 % (75 g/10 l Wasser) gegen Schrotschuss vor der Blüte und mit 0,5% (50 g/10 l Wasser) nach der Blüte spritzen. Pfirsich/Nektarine: 0,5 % (50 g/10 l Wasser) gegen Echten Mehltau und Pfirsichschorf nach der Blüte spritzen. Wartefrist 3 Wochen.

Reben: 2 % (20 g/1 l Wasser) gegen Kräuselund Pockenmilbe als Austriebsspritzung während des Knsopenschwellens, 0,1% (10 g/10 l Wasser) gegen Echten Mehltau, bei starkem Befallsdruck 0,4 % (40 g/10 l Wasser), Vorund Nachblütebehandlungen durchführen, letzte Spritzung spätestens Mitte August. Tomaten / Kürbisgewächse, Küchenkräuter: 0,2 % (20 g/10 l Wasser) gegen Echten Mehltau, Wartefrist: Tomaten/ Kürbisgewächse 3 Tage, Küchenkräuter 14 Tage Zierpflanzen: 0,2 % (20 g/10 l Wasser) gegen Echten Mehltau

Kirschlorbeer: 0,2 % (20 g/10 l Wasser) gegen Schrotschuss.

Zu beachten

Schwefel kann zu Verschmutzungen an Hauswänden führen. Keine gestressten Pflanzen (Trockenheit, Hitze über 25 °C, Wassermangel, übermässiges Wachstum) behandeln. Während dem Ansetzen der Spritzbrühe Schutzhandschuhe tragen.

Biorga Contra Schwefel ist gemäss FiBL-Hilfsstoffliste für den biologischen Landbau

zugelassen.

Produkthinweise
Lagerung

keine

Entsorgung

Leere Gebinde gründlich gereinigt zur Kehrrichtabfuhr. Zur Entsorgung Mittelreste zur Gemeindesammelstelle, Sammelstelle für Sonderabfälle oder Verkaufsstelle.

Gefahren
hazard symbol
Gefahrenhinweise

Entzündbarer Feststoff.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Von Hitze, heissen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Ausgetretene Mengen auffangen.
Inhalt/Behälter … zuführen.

Inverkehrbringer

Hauert HBG Dünger AG, Dorfstrasse 12, CH-3257 Grossaffoltern, +41 (0)32 389 10 10