Frisch entnommene Bodenprobe im Rasen, Hand mit Kugelschreiber, die darauf zeigt.
Frisch entnommene Bodenprobe im Rasen, Hand mit Kugelschreiber, die darauf zeigt.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Bodenanalysen: die verschiedenen Programme

Um einen Boden langfristig fruchtbar zu halten, müssen Sie ihn gezielt und bedarfsgerecht düngen. Eine Bodenanalyse gibt Ihnen Aufschluss darüber, welche Hauptnährstoffe in welchen Mengen eine bestimmte Kultur benötigt, damit sie optimal versorgt ist.

Die Bodenanalyse ist zudem ein wichtiges Hilfsmittel, um gestörte Nährstoffverhältnisse und andere bodenchemische Faktoren wie pH-Wert, Kalkgehalt, Versalzung etc. zu erkennen und zu korrigieren. Besonders wenn Sie einen Boden intensiv nutzen, z. B. unter Glas, oder wiederholt Mist und Kompost einsetzen, hilft Ihnen eine Bodenuntersuchung, die Düngung an die veränderte Nährstoffdynamik anzupassen.

Alle Boden- und Kompostanalysen für den Garten- und Gemüsebau führen wir nach der offiziellen Methode der Forschungsanstalten Agroscope durch.

Standardprogramm

Leitfähigkeit, pH-Wert, Stickstoff, Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium.
Mit diesem Programm erhalten Sie Aufschluss über die leicht verfügbaren Nährstoffe und den Säuregrad des Bodens. Es ist vor allem für Saisonkulturen wie Gemüse und
Schnittblumen bestimmt. Anhand der Ergebnisse berechnen wir die kurzfristig notwendige Nährstoffzufuhr für eine Saison.

Anwendung für:

  • Garten- und Gemüsebau,
  • Substrat.

Gibt Auskunft über:

  • pH-Wert,
  • Salzgehalt,
  • wasserlösliche Nährstoffe: N (NO 3 , NH 4 ), P, K, Mg, Ca.

Standardprogramm und Zusatzprogramm

Standarduntersuchung plus Phosphor-, Kali-, Magnesium- und Calciumreserven, Spurenelemente Eisen, Mangan, Kupfer, Zink.
Die Analyse umfasst nebst den Untersuchungen des Standardprogramms auch die mittel- und langfristig verfügbaren Nährstoffreserven an Phosphor, Kalium, Magnesium und
Calcium sowie die Spurenelemente Eisen, Mangan, Kupfer und Zink. Dadurch erkennen Sie einen drohenden Engpass in der Nährstoffversorgung oder einen bereits vorhandenen Überschuss in den Reserven. Die Ergebnisse bilden die Grundlage, um die Normdüngung langfristig, d. h. über 4 – 6 Jahre, zu korrigieren. Daneben gibt die Untersuchung Hinweise auf eventuell erforderliche Massnahmen zur Bodenverbesserung wie Meliorationsdüngung, Kalkungen, Regulierung der organischen Bodensubstanz usw.

Anwendung für:

  • Dauerkulturen im Garten-, Obst- und Weinbau,
  • Obst-, Beeren-, Reb- und Beetkulturen unter Glas,
  • In Fällen, wo trotz korrekter Düngung Nährstoffversorgungsprobleme auftreten.

Gibt Auskunft über:

  • pH-Wert,
  • Salzgehalt,
  • wasserlösliche Nährstoffe: N (NO 3 , NH4), P, K, Mg, Ca,
  • Reservenährstoffe und Spurenelemente P, K, Mg, Ca, Fe, Mn, Cu, Zn.

Blattanalysen

Eine Blattanalyse ist – wenn immer möglich in Kombination mit einer Boden- oder Substratanalyse – ein gutes Hilfsmittel zur Diagnose von akutem oder latentem Nährstoffmangel. Sie ist dort angebracht, wo grössere Ertragswerte auf dem Spiel stehen, also z. B. im Obst-, Wein- oder Zierpflanzenbau. Frühzeitig erkannt, können Sie Mangelerscheinungen häufig durch eine Spritzung mit dem entsprechenden Nährstoff beheben.

Zur Bestimmung von Nährstoffmangel für N, P, K, Mg, Ca, Fe, Mn, Cu, Zn.

Wasser- und Nährlösungsanalysen

Leitfähigkeit, pH-Wert, Nitrat, Ammonium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Mangan, Kupfer, Zink.
Bei der flüssigen Düngung ist die Kenntnis der Wasserqualität und die gelegentliche Kontrolle der Zusammensetzung der Nährlösung wichtig für eine optimale Produktion. Auf Basis dieser Analyse passen wir die Düngerrezeptur dem Bedarf der Pflanzen an.

Anwendung für:

  • Hydrokulturen,
  • Substratkulturen,
  • Hors-sol-Kulturen.

Gibt Auskunft über:

  • pH-Wert,
  • Leitfähigkeit,
  • Karbonathärte,
  • N (NO 3 , NH 4 ), P, K, Mg, Ca, Fe, Mn, Cu, Zn.

Kompostanalysen mit Schwermetallen nach Chem. RRV

Wassergehalt, pH-Wert, Salzgehalt, organische Substanz, C/N, Gesamtgehalte N, P, K, Mg, Ca, Pb, Zn, Cd, Cr, Ni, Cu, mit Quecksilber.

Kompostanalysen mit Schwermetallen nach Chem. RRV

Wassergehalt, pH-Wert, Salzgehalt, organische Substanz, C/N, Gesamtgehalte N, P, K, Mg, Ca, Pb, Zn, Cd, Cr, Ni, Cu, ohne Quecksilber.

Rasenanalyse Basis

Salzgehalt, pH-Wert und Reservenährstoffe P, K, Mg, Ca.

Rasenanalyse Kombi

Detaillierte Analyse der Nährstoffversorgung:

  • Salzgehalt,
  • pH-Wert,
  • wasserlösliche Nährstoffe: N (NO 3 , NH 4 ), P, K, Mg, Ca,
  • Reservenährstoffe und Spurenelemente P, K, Mg, Ca, Fe, Mn, Cu, Zn.

Problemorientierte Analysen

Nicht immer ist eine Routineanalyse geeignet oder ausreichend, wenn es um Ernährungsfragen bei Kulturpflanzen geht. Manchmal entsteht ein Nährstoffversorgungsproblem im Zusammenhang mit anderen Faktoren in der Kulturführung. In solchen Fällen ist es zweckmässig, das Untersuchungs- oder Versuchsprogramm vorgängig auf das Problem abzustimmen. Hier können Sie von unserer umfangreichen Erfahrung profitieren. Besprechen Sie daher Ihr Anliegen mit uns, bevor Sie eine Probe einsenden. Wir finden eine auf Ihre Fragestellung abgestimmte Lösung.