Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Zuhause wegen Corona? Nutzen Sie die Zeit, um Ihren Balkon zu bepflanzen!

Das Coronavirus versetzt die Schweiz in Ausnahmezustand: Geschlossene Schulen und Geschäfte, leergefegte Strassen und menschenleere Freizeitanlagen prägen einen Alltag, wie wir ihn alle noch nie erlebt haben. Nutzen Sie die plötzlich frei gewordene Zeit doch sinnvoll, indem Sie Ihren Balkon auf das Frühjahr vorbereiten. Das Einpflanzen und Pflegen der Balkonpflanzen ist eine sinnstiftende Aufgabe, die Sie von der allgegenwärtigen Sorge um Corona ablenkt. Noch dazu werden Sie in wenigen Wochen mit einem bunt blühenden Balkon belohnt.

Läden wegen Corona geschlossen? Upcyceln Sie Gefässe aus dem Haushalt!

Die Fachmärkte und Gärtnereien sind wegen des Corona-Lockdown geschlossen. Auf die Anschaffung neuer Töpfe müssen Sie derzeit verzichten. Machen Sie aus der Not einfach eine Tugend. Gehen Sie mit offenem Blick durch Ihre Wohnung und zweckentfremden Sie alle Gefässe, die sich für Ihre Balkonpflanzen eignen könnten. In jedem Haushalt finden sich geeignete Behälter:

  • Ausgediente Gummistiefel
  • Büchsen
  • leere Gläser
  • Kisten verschiedenster Herkunft, z. B. Weinkisten, etc.

Achten Sie lediglich darauf, dass die Gefässe ein Loch haben, damit das Wasser ablaufen kann und die Pflanzen nicht in der Nässe stehen. Ansonsten sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. So wird Ihr Balkon dieses Jahr nicht trotz, sondern gerade wegen Corona besonders originell blühen. Falls der Behälter an den Seiten etwas undicht ist, kleiden Sie ihn einfach rundum mit Folie aus und lassen den Boden für den Abzug frei.

Diese Pflanzen können Sie Mitte März auf dem Balkon pflanzen

Für Sommerflor ist es noch etwas zu früh. Doch die Auswahl ist auch um diese Jahreszeit schon beträchtlich. Diese Balkonpflanzen sind jetzt aktuell:

  • Primeln in allen Formen und Farben
  • Viola, Stiefmütterchen gross und klein
  • Krokus
  • Schneeglöckchen
  • Tulpen
  • Osterglocken
  • Hyazinthen (betörender Duft!)
  • Bellis
  • Vergissmeinnicht
  • Ranunkeln
  • Anemonen
  • Zwerg Schwertlilie
  • Märzenbecher
  • Maiglöckchen
  • Scilla, Polarstern
  • Goldlack
  • Leberblümchen
  • Muscari

Als Faustregel rechnen Sie eine Pflanze pro 20 cm Topflänge. Die Frühjahrsblüher breiten sich meist nicht mehr stark aus. Vielleicht haben Sie bereits vor dem Corona-Lockdown Samen und Setzlinge besorgt. Wenn nicht, können Sie sie beispielsweise bei Zollinger online bestellen.

So setzen Sie die Balkonpflanzen

Am besten verwenden Sie eine Universalerde für die Balkongefässe. Pflanzen Sie die Frühjahrsblüher so, dass die Erde den Schaft der Blätter nicht überdeckt. Der Topfballen sollte mit der Erde eben sein. Giessen Sie die Setzlinge sorgfältig an. Sollte es nochmals kalt werden, decken Sie die Gefässe mit einem Vlies zu. Auf Balkonen ist die Kälte normalerweise jedoch nicht allzu drastisch.

Halten Sie die Pflanzen stets feucht, aber nicht nass. Damit sie genügend Nahrung erhalten und entsprechend länger blühen, verwenden Sie einmal wöchentlich einen Flüssigdünger, z. B Wuxal Universal oder Hauert Blüte. So bleiben die Frühjahrsblüher bis zur Sommerbepflanzung Ende April schön bunt. Danach können Sie die Pflanzen in den Garten setzen. Mit ein wenig Glück blühen sie dort im nächsten Jahr erneut.

Wir wünschen Ihnen in dieser speziellen Zeit viel Freude mit Ihrem frisch bepflanzten Balkon, und bleiben Sie gesund!