Gartenbeete mit jungen Tomatenpflanzen.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Das können Sie jetzt im Garten tun!

Home Office, geschlossene Geschäfte, keine Schule für die Kinder – die meisten von uns verbringen in diesen Wochen infolge Corona deutlich mehr Zeit daheim als üblich. Wo Ausgehen und Geselligkeit im Moment nicht ratsam oder sogar ganz unmöglich sind, kommt die Beschäftigung in der Natur genau richtig. Mit den folgenden Gartenarbeiten können Sie sofort loslegen. So werden Sie in wenigen Wochen nicht trotz, sondern gerade wegen Corona mit einem bunt und üppig blühenden Garten belohnt.

Diese Arbeiten stehen im März im Garten an:

Gehölze

  • Schliessen Sie den Winterschnitt ab. Die Gehölze beginnen schon zu treiben. Daher ist nun die letzte Chance für den Schnitt.
  • Pflanzen Sie Obst- und andere Gehölze
  • Entfernen Sie den Winterschutz, wo noch vorhanden.

Nutzgarten

  • Bereiten Sie den Gemüsegarten vor: Unkräuter jäten, Boden umgraben, bei Bedarf Mist oder Kompost einarbeiten. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Gartenboden richtig vorbereiten
  • Robustes Gemüse wie Steckzwiebeln, Knoblauch, Spinat, Kefen etc. können Sie schon ins Freiland säen. An Lagen mit geringer Frostgefahr (z. B. in Seenähe) können Sie auch bereits Kohlrabi, Karotten und Rettich aussäen. Radieschen eignen sich gut als Bepflanzung zwischen den übrigen Kulturen.
  • Teilen Sie Kräuter und Minzen.
  • Säen Sie Schnittlauch und Petersilie an.
  • An milden Lagen können Sie Kartoffeln anbauen. Decken Sie sie jedoch noch mit einem Vlies ab.
  • Putzen Sie die Erdbeeren durch, entfernen Sie alte Blätter und düngen Sie.
  • Schneiden Sie die Reben und führen eine Winterspritzung durch.
  • Düngen Sie Beeren und Obstbäume. Winterspritzung durchführen. Lichten Sie Beerensträucher aus und schneiden Sie alte Triebe weg.

Ziergarten, Blumen und Stauden

  • Bereiten Sie die Rabatten vor: Unkräuter jäten, Erde umgraben, bei Bedarf Mist oder Kompost einarbeiten.
  • Säen Sie frostverträgliche Pflanzen ins Freiland. Den Boden zuvor feinkrümelig vorbereiten.
  • Setzen Sie Frühjahrsblüher für bunte Farbtupfer im Garten.
  • Schneiden Sie die Rosen und decken den Boden mit Mulch ab. Führen Sie eine Winterspritzung durch.
  • Schneiden Sie Ziergräser zurück, damit sie neu austreiben können.

Im Treibhaus

  • Säen Sie in der Wärme des Treibhauses Zierpflanzen aus, die keinen Frost vertragen. Entweder in Aussaatschalen oder direkt in kleine Töpfchen.
  • Holen Sie die Kübelpflanzen aus dem Winterquartier. Umtopfen, schneiden und düngen Sie sie. Stellen Sie die Topfpflanzen jedoch noch nicht ins Freie. Noch sind Frostnächte möglich.
  • Tomaten, Auberginen, Brokkoli & Co.: Alle Gemüsesorten, für die es draussen noch zu früh ist, können Sie im geschützten Treibhaus aussähen. In unserem Gartenratgeber finden Sie die detaillierten Aussat- und Pflanztermine.

Mit all diesen Arbeiten können Sie viele Stunden im Freien verbringen und werden erst noch mit einem wunderschön gepflegten Garten und selbst gezogenem Gemüse belohnt. Wir wünschen Ihnen trotz Corona viel Freude bei der Beschäftigung in der Natur, und bleiben Sie gesund!