Bitterorange auf dem Balkon, mit Blüten
Zurück zur Übersicht

Zitruspflanzen auf Balkon & Terrasse: die wichtigsten Tipps

Zitruspflanzen richtig pflegen: Standort, giessen, düngen, umtopfen + überwintern in der Übersicht.

Mit Zitruspflanzen holen Sie sich einen Hauch mediterranes Flair auf den Balkon oder die Terrasse. Die Auswahl an Pflanzen in allen Grössen und Formen ist riesig. Die Pflege ist jedoch bei den meisten gleich. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps in der Übersicht:

  • Standort: Wählen Sie für Ihre Zitruspflanze einen hellen und sonnigen Platz.

  • Giessen: Zitruspflanzen mögen mässiges Giessen. Nässe vertragen sie schlecht. Tipp: Falls die Pflanze nicht blühen will, versuchen Sie es mit einer 4-wöchigen Giesspause. Dies kann die Blütenbildung anregen.

  • Richtig düngen: Am einfachsten verabreichen Sie die nötigen Nährstoffe mit einer einmaligen Düngung im Frühjahr für die ganze Saison; z. B. Hauertkugeln für Kübelpflanzen. Dazu können Sie einmal wöchentlich beim Giessen einen Zitruspflanzendünger verwenden. Dieser enthält viel Eisen, welches gelben Blättern vorbeugt.

  • Umtopfen: Für ein gesundes Wachstum brauchen die Wurzeln ausreichend Platz. Sobald das Gefäss stark durchwurzelt ist, ist es Zeit zum Umtopfen. Zitruspflanzen wachsen eher langsam. In den meisten Fällen reicht deshalb ein grösserer Topf alle 2–3 Jahre aus.

  • Überwintern: Zitruspflanzen vertragen keine Minustemperaturen. Zum Überwintern benötigen sie deshalb einen geschützten, kühlen und frostfreien Platz. Bedenken Sie dies vor dem Kauf, gerade bei knappen Platzverhältnissen. Ansonsten riskieren Sie, dass die Pflanze im Winter eingeht.

Generell sind Zitruspflanzen pflegeleicht. Mit den obigen Tipps steht einem mediterranen Ambiente auf Balkon und Terrasse also nichts im Wege!

 

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren