Aufsicht auf Rasen mit zwei parallelen Strichen. Markierungen für das Fussballfeld.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Sportrasen im laufenden Spielbetrieb richtig pflegen

Im laufenden Spielbetrieb wird Sportrasen stark beansprucht. Mit diesen Pflegemassnahmen bringen Sie Ihren Rasen unbeschadet durch die intensive Zeit.

Während des Corona-Lockdowns durften die Sportrasen länger nicht bespielt werden. Nachdem die Lockerungen den Betrieb nun wieder zulassen, wird vielerorts ohne Unterbrechung bis zur Winterpause durchgespielt. Spiele und Trainings werden teilweise nachgeholt. Für den Rasen stellt die ununterbrochene Spielfrequenz buchstäblich eine Belastungsprobe dar. Eine angemessene Pflege in den laufenden Spielbetrieb zu integrieren, ist eine Herausforderung.

Damit Ihr Sportrasen die intensive Nutzung in bestmöglichem Zustand übersteht, haben wir die wichtigsten Massnahmen für Unterhalt und Pflege für Sie zusammengestellt, die Sie auch während des laufenden Spielbetriebs durchführen können.

Bewässern

Bewässern Sie den Rasen bei Hitze und Trockenheit am Morgen. So trocknet er schneller ab und ist weniger anfällig für Krankheiten. Wasser ist die Voraussetzung dafür, dass der Rasen Nährstoffe aufnehmen, wachsen und regenerieren kann.

Düngen

Achten Sie darauf, Sportrasen für die Regeneration mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Bei ungenügender Nährstoffzufuhr wachsen Lücken weniger gut zu. Schalten Sie bei Bedarf eine zusätzliche Düngung ein. Diese können Sie problemlos im laufenden Spielbetrieb einplanen, ohne den Platz sperren zu müssen.

Abbonieren Sie unseren Ratgeber-Newsletter

Pflegen

  • Eine einfache und wirkungsvolle Pflegemassnahme, die Sie rasch und unkompliziert durchführen können, ist das Striegeln. Das Striegeln regt die Bestockung an, und der Rasen wächst Lücken schneller zu.

  • Gegen Ende August, wenn die heissesten Tage vorüber sind, können Sie die Rasenfläche mit Vollspoons belüften. Durch die anhaltende intensive Nutzung wird der Wurzelraum verdichtet. Das Aerifizieren mit Vollspoons bringt Luft in den Wurzelraum. Die Gräser werden wieder ausreichend mit Sauerstoff versorgt und wachsen dadurch besser.

  • Ab Ende September sind auch Behandlungen mit Hohlspoons möglich. Aerifizieren fördert die Belüftung und das Wachstum der Wurzeln, die biologische Aktivität im Boden und verbessert die Wasserdurchlässigkeit.

  • Beide Massnahmen können Sie innerhalb eines Tages durchführen und so ohne weiteres in den Spielbetrieb einplanen. Die Sportplätze können anschliessend wieder bespielt werden. 

  • Besanden ist eine Pflegemassnahme, die bei Sportrasen nie falsch ist. Das Besanden fördert das Abfliessen des Wassers nach Niederschlägen, erhöht die Tragfähigkeit des Sportplatzes und verbessert den Lufthaushalt im Boden.

Mit dieser angepassten Pflege bringen Sie Ihren Rasen funktionsfähig durch die intensive Zeit. 

 

Brauchen Sie Unterstützung?  Unsere Berater stehen Ihnen gerne vor Ort für eine Beurteilung Ihrer Spielfläche zur Verfügung.