Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Alpenveilchen (Cyclamen persicum) richtig pflegen

Der passende Standort, richtig Giessen und wie Sie die Cyclamen erneut zum Blühen bringen.

Die Cylame – so wird das persische Alpenveilchen (Cyclamen persicum) gewöhnlich genannt – ist ein typische Blütenpflanze in den Wintermonaten.

Cyclamen sind in allen möglichen rosa, roten und weissen Farbtönen erhältlich. Die Blüten sitzen auf langen Stielen. Die Blätter sind herzförmig und dunkelgrün. Oft weisen sie eine silbrige Musterung auf. Typisch ist die Knolle. Meistens sind die Cyclamen so eingepflanzt, dass die obere Hälfte der Knolle aus der Erde ragt.

Christrose

Eine der wenigen Pflanzen, die mitten im Winter blühen. Mehr über die elegante Winterblume.

Zum Ratgeber

So pflegen Sie Ihre Cyclame richtig:

  • Standort: Stellen Sie Alpenveilchen an einen hellen Platz. Am liebsten mögen sie leicht temperierte Wohnräume – dann blühen sie am längsten. Je wärmer die Raumtemperatur, umso schneller verwelkt die Blütenpracht. Vermeiden Sie einen Standort direkt über oder neben einem Heizkörper. Hängende Blüten sind ein Anzeichen für einen zu warmen Platz oder für einen ausgetrockneten Ballen.
  • Giessen: Während der Blütezeit brauchen Alpenveilchen eine gleichmässige Wasserversorgung. Sie mögen weder Staunässe noch einen trockenen Ballen. Häufig wird gesagt, dass man Cyclamen nicht von oben giessen darf. Das stimmt teilweise; wichtig ist vor allem, dass Sie kein Wasser über die Blüten leeren. Lassen Sie ausserdem kein Wasser im Unterteller stehen.
  • Entfernen Sie verwelkte Blüten regelmässig. Anstatt sie abzuschneiden, lassen sie sich ganz leicht mit den Fingern abdrehen.

Anleitung: Cyclamen erneut zum Blühen bringen

Wenn die Cyclame verwelkt ist, landet sie leider meistens im Abfall. Sie können sie stattdessen aber auch weiter kultivieren bis zur nächsten Blütephase. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wassergaben in den Sommermonaten reduzieren.
  2. Sobald die Pflanze alle Blätter verloren hat, das Giessen einstellen.
  3. Wenn die Knolle zu schrumpfen beginnt, wieder wenig Wasser verabreichen.
  4. Den Topf mit der Knolle für 6–8 Wochen an einen trockenen Ort stellen.
  5. Ab September/ Oktober beginnt die Pflanze wieder neue Blätter zu bilden. Ab diesem Zeitpunkt wieder regelmässig giessen.
Mehrere Hochbeete stehen nebeneinander. U.a. mit Zwiebeln, Kohl, Fenchel, Kräutern. Im Hintergrund ein Gewächshaus. Aufgenommen Ende Mai 2020.

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren