Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Flammendes Käthchen (Kalanchoë blossfeldiana) richtig pflegen

Die Kurztagspflanze blüht, wenn die Tage kürzer werden. Das müssen Sie über die Pflege wissen.

Das Flammende Käthchen (Kalanchoë blossfeldiana) stammt ursprünglich aus Madagaskar und wird deshalb auch Madagaskarglöckchen genannt. Es gehört zu den beliebtesten blühenden Zimmerpflanzen und ist praktisch das ganze Jahr über erhältlich. Die Pflanze gehört zu den Dickblattgewächsen (Crassulacea). Das zeigt sich an den fleischigen Blättern. Flammende Käthchen sind auch als Schnittblume erhältlich. Die Blüten halten sich bemerkenswert lange.

Besonderheit beim Blühen

Das Flammende Käthchen ist eine sogenannte Kurztagspflanze. Das bedeutet, dass sie nur Blütenknospen ansetzt, wenn die Tage kürzer werden. Damit die Pflanzen ganzjährig im Handel angeboten werden können, werden sie nach einer bestimmten Kulturzeit verdunkelt. Dadurch wird der Tag künstlich verkürzt, und die Kalanchoë beginnt zu blühen.

Flammendes Käthchen richtig pflegen

  • Standort: Kalanchoë benötigen einen hellen Standort ohne direkte Mittagssonne. Die Temperatur sollte 22° C nicht überschreiten. Bei zu warmen Temperaturen schiesst die Pflanze in die Höhe und wird eher hellgrün.
  • Giessen: Das Flammende Käthchen ist pflegeleicht. Es braucht nicht viel Wasser, da es dieses in den fleischigen Blättern speichert. Giessen Sie deshalb erst, wenn das Substrat komplett abgetrocknet ist. Leeren Sie überschüssiges Wasser im Unterteller weg.
  • Düngen: Wenn Sie das Flammende Käthchen nach der Blüte weiter kultivieren möchten, verabreichen Sie ihm wöchentlich einen Flüssigdünger, z. B. WUXAL Universaldünger.

Was tun, wenn die Kalanchoë verblüht ist?

Nach der Blüte können Sie die Pflanze während der Sommermonate ohne Weiteres draussen lassen. Sobald die Temperaturen nachts unter 10 °C fallen, holen Sie sie wieder ins Haus. Da im Herbst die Tage kürzer werden, wird sie auf natürliche Weise angeregt und bildet erneut Blütenknospen.

Mehrere Hochbeete stehen nebeneinander. U.a. mit Zwiebeln, Kohl, Fenchel, Kräutern. Im Hintergrund ein Gewächshaus. Aufgenommen Ende Mai 2020.

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren

Hauert-Tipp: Kalanchoë reagieren empfindlich auf Ethylen. Dies ist ein Gas, welches von reifen Früchten verströmt wird, typischerweise von Äpfeln. Ethylen lässt die Blüten schneller verwelken. Stellen Sie die Pflanze deshalb nicht direkt neben eine Obstschale.