Nahaufnahme von weiss, lila, rosa blühender Primel
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Primeln Frühjahrsboten

Die bunten Frühjahrsboten

Primeln gehören zu den ersten farbenfrohen Anzeichen des Frühlings im Garten und auf dem Balkon. Aktuell sind sie in praktisch allen Verkaufsstellen für Pflanzen erhältlich. Primeln gibt es in unzähligen Farben und Formen. Neben den herkömmlichen hellblättrigen Sorten gibt es auch dunkelblättrige. Aktuell im Trend sind gefüllte Primeln. Mit ihren Blüten, die an kleine Röschen erinnern, wirken sie äusserst lieblich.

In der geheizten Wohnung verblühen Primeln meist schnell, werden lang und etwas schlaff. Im Freien fühlen sie sich denn auch wohler als in Innenräumen. Sie sind jedoch nicht direkt winterhart, weil sie im Treibhaus an der Wärme aufgezogen werden. Wenn Sie sie übergangslos ins Freie pflanzen, erfrieren sie höchstwahrscheinlich. Gewöhnen Sie die Primeln langsam an die Kälte und holen Sie sie in Frostnächten hinein. Dann überleben sie gut.

Primeln in den Garten pflanzen

Die meisten in den Gartencentern erhältlichen Primeln sind mehrjährig. Wenn sie verblüht sind, können Sie sie problemlos ins Freie auspflanzen; jedoch erst nach dem letzten Frost.  Wählen Sie einen halbschattigen und eher kühlen Standort. Primeln vertragen die pralle Sonne nicht sonderlich gut und vertrocknen im Sommer schnell. An einem passenden Platz etablieren sie sich rasch. Sie benötigen kaum Pflege und verschönern den Garten alle Jahre von Neuem mit ihrer bunten Blütenpracht.