Rhabarber im Frühlingsgarten, mit grünen Blättern.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Rhabarber verfrühen: so gelingts

Mit diesem Trick geniessen Sie schon vor der Haupternte die ersten zarten Stängel.

Offiziell dauert die Rhabarbersaison bis zum Johannistag am 24. Juni. Der Grund dafür liegt in der Oxalsäure. Im Sommer steigt deren Gehalt im Rhabarber. Der menschliche Organismus verträgt Oxalsäure zwar, doch ein Zuviel kann Beschwerden wie Nierensteine verursachen. Um das zu vermeiden, erntet man Rhabarber lediglich bis Ende Juni.

Um dennoch in den Genuss einer möglichst langen Erntesaison zu gelangen, können Sie den Rhabarber verfrühen. So können Sie bereits vor dem üblichen Saisonbeginn im April mit der Ernte beginnen. Das Verfrühen regt die Rhabarberpflanze zum Wachsen an, und sie produziert neue Stängel aus den Nährstoffen, welche sie im Vorjahr in den Wurzeln gespeichert hat.

 

Mehrere Hochbeete stehen nebeneinander. U.a. mit Zwiebeln, Kohl, Fenchel, Kräutern. Im Hintergrund ein Gewächshaus. Aufgenommen Ende Mai 2020.

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren

Anleitung: So verfrühen Sie Rhabarber

  1. Wählen Sie zwischen Mitte und Ende Februar eine gesunde, starke Rhabarberpflanze, die schon mindestens 2 Jahre im Garten steht.
  2. Nehmen Sie ein ausreichend hohes Gefäss und stülpen es über den Rhabarberstock. Dafür eignet sich entweder ein Ton- oder Plastiktopf oder ein schwarzer Eimer. Das Gefäss sollte mindestens 50 cm hoch sein und kein Licht durchlassen. Beschweren Sie den Topf mit einem Stein, damit der Wind ihn nicht wegbläst.
  3. Unter dem Gefäss entsteht ein ideales Mikroklima, das den Rhabarber zum Austreiben anregt. Etwa 6–8 Wochen nach dem Abdecken können Sie die ersten zarten pinkfarbenen Stängel ernten.
  4. Nach der Ernte der verfrühten Rhabarberstängel entfernen Sie das Gefäss. Die Pflanze setzt nun mit dem normalen Wachstum ein und bildet Blätter aus. Diese sind wichtig für die Produktion weiterer Stängel.
  5. Damit sich der Rhabarber nach dem Verfrühen erholen kann, ernten Sie danach etwa einen Monat lang keine Stängel.

Tipp: Am besten pflanzen Sie mehrere Rhabarberstöcke. Die einen verfrühen Sie, die anderen lassen Sie normal austreiben. So können Sie ohne Unterbruch bis zum Johannistag köstlichen Rhabarber ernten