Immergrüne Stechpalme (Ilex aquifolium)
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Die Stechpalme (Ilex): Zierde nicht nur zur Weihnachtszeit

Alles über die Mythen, Pflege, Standort & Schnitt der typischen immergrünen Weihnachtspflanze.

Stechpalmen sind unverkennbare immergrüne Sträucher mit ledrigen, stacheligen Blättern. Es gibt etwa 400 Stechpalmenarten. Davon ist die europäische Stechpalme (Ilex aquifolium) bei uns einheimisch. Im Handel erhalten Sie auch verschiedene andere Arten.

Ein auffälliges Merkmal sind die roten Beeren, welche ausschließlich die weiblichen Pflanzen bilden. Stechpalmen sind zweihäusig. Das bedeutet, dass es stets eine weibliche und eine männliche Pflanze braucht, damit die Weiblichen befruchtet werden und Beeren bilden. Die Blüten sitzen in den Blattachseln und sind im Gegensatz zu den Beeren eher unscheinbar. Sowohl die Blätter als auch die Beeren sind giftig und dürfen keinesfalls verzehrt werden. 

Der immergrüne Stechpalmenbaum ist ein optisch dichter Strauch, der bis zu 15 m hoch werden kann. 

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021 in Deutschland.

Traditioneller Weihnachtsschmuck

Hierzulande kennen wir die Stechpalme als typisches Symbol für Weihnachten. Dies hat einerseits damit zu tun, dass sich die immergrünen Pflanzen einfach im Haus aufstellen lassen und auch beim Vertrocknen grün bleiben. Die Zweige eignen sich auch ausgezeichnet für eine festliche Dekoration von Haus oder Wohnung. Dieser Brauch ist vor allem in Nordamerika und Großbritannien stark verbreitet. Doch auch in Europa hat der Schmuck mit Ilex-Zweigen zur Weihnachtszeit eine lange, jedoch etwas in Vergessenheit geratene Tradition. 

Ilex in der Mythologie

Immergrüne Bäume waren in Europa seit je her eine Rarität. Germanen, Kelten und Römer verehrten deshalb die Stechpalme und verwendeten sie als Schmuck.

Auch im Christentum hat sie eine Bedeutung. So werden am Palmsonntag in wärmeren Gefilden Palmenzweige geweiht. Da in den kühleren Gegenden keine Palmen wachsen, wurden dafür Stechpalmenzweige verwendet. Die immergrünen Blätter stehen für Hoffnung, die roten Beeren für Liebe; gerade in der kalten und düsteren Jahreszeit um Weihnachten wichtige Symbole. 

Weiter wird der Stechpalme nachgesagt, dass sie vor Feinden schützt, da sie ein dichtes, undurchdringliches Strauchwerk als Abwehr bildet.

Ein kleines Weihnachtsbäumchen im Topf ist mit einer Lichtgirlande geschmückt und steht auf einem Holzmöbel vor einer grau-blauen Wand.

Weihnachtsbaum im Topf

Ein Weihnachtsbaum im Topf: Alles, was Sie zu Handhabung, Pflege und zum Überwintern wissen müssen.

Weiter zum Ratgeber

Standort, pflanzen, pflegen & schneiden

  • Stechpalmen eignen sich auch für den Garten. Gerade die einheimische europäische Ilex aquifolium ist ein wertvoller Rückzugsort für Vögel und Tiere und bietet ein attraktives Habitat. 
  • Der passende Ort. Meiden Sie vor allem vernässte Standorte. Daneben mögen Ilex helle bis halbschattige Plätze und tiefgründige Böden, sind in alledem jedoch sehr anspruchslos.
  • Der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen. Setzen Sie Stechpalmen immer im Frühjahr und nicht im Herbst. So haben sie genügend Zeit, um anzuwachsen und sich an das Klima zu gewöhnen. Nach dem Anwachsen ist kaum mehr Pflege nötig.
  • Wenn Sie Beeren möchten, denken Sie daran, sowohl weibliche als auch männliche Pflanzen zu setzen. 
  • Stechpalmen im Topf pflegen: Gießen Sie nach Bedarf, aber vermeiden Sie Staunässe. Ilex mögen weder Nässe noch anhaltende Trockenheit.