Vogel auf dem Baumäst
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Gartenarbeiten im Februar

Garten & Balkon: Diese Arbeiten stehen im Februar mit Gemüse, Stauden, Blumen und Gehölzen an.

Im Februar liegt der Garten noch in der Ruhephase - im besten Fall von einer glitzernden Schneedecke bedeckt. Die Sonne scheint schon etwas kräftiger, und an geschützten Ort strecken die ersten Schneeglöckchen den Kopf aus der Erde. Langsam erwacht auch die Gärtnerseele aus der Winterruhe, und die Lust auf Gartenarbeit kehrt zurück.

Gehölze: das ist im Februar zu tun

  • Frisch gepflanzte Gehölze bei Bedarf an frostfreien Tagen wässern.
  • Winterschnitt bei Gehölzen tätigen. Alte Äste schneiden, Blütensträucher etwas auslichten und in Form bringen.
  • Gegen Ende Monat, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist, können Sie mit dem Pflanzen von Gehölzen beginnen.
  • Ab Ende Monat können Sie anfangen, die Gehölze zu düngen.
  • Fruchtgehölze schneiden, um die Förderung zu fördern. Kranke und abgestorbene Triebe radikal zurückschneiden.
  • Sommerflieder, Bartblume und andere sommerblühende Gehölze zurückschneiden.
  • Falls Sie im Vorjahr einen starken Befall von Spinnmilben oder Schildläusen hatten: Spritzen Sie beim Knospenschwellen Biorga Contra Winteröl.
  • Nektarinen- und Pfirsichbäume gegen die Kräuselkrankheit behandeln.

Arbeiten im Februar im Nutzgarten

  • Im beheizten Gewächshaus können Sie bereits weitere Pflanzen wie Tomaten, Auberginen und Kohlrabi ansäen. Überschlagen Sie jedoch zuvor, ob Sie im Frühling dann auch genügend Platz für das Gemüse haben. 
  • Unter Glas können Sie erste frühe Gemüsearten säen: Blumenkohl, Pflücksalat, Kopfsalat, Wirsing, Mangold, Zwiebeln und Radieschen.
  • Jetzt können Sie auch erste Kräuter säen und auf der Fensterbank ziehen.  
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Pflanzen zu schützen, können Sie an milden Tagen bereits erste Gemüsesorten ins Freiland aussäen oder auspflanzen: Radieschen, Rettich, Kohlrabi, Salat, Rüebli.
  • Frühe Kartoffeln antreiben. 
  • Reben schneiden.
  • Brombeeren schneiden.
Nahaufnahme von Krokusblumen im Frühling mit Schnee im Hintergrund.

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren

Gartenarbeiten im Februar Ziergarten / Blumen / Stauden

  • Immergrüne Pflanzen benötigen bei Temperaturen über den Gefrierpunkt Wasser, damit sie nicht vertrocknen.
  • Auch eingewinterte Kübelpflanzen ab und zu giessen. Wichtig dabei: nicht nass halten.
  • Sommerblumen im Treibhaus oder an einem geschützten Platz aussäen.
  • Mehrjährige Stauden säen. Mit ein wenig Glück sie Sie dadurch schon im ersten Jahr mit bunten Blüten.
  • Bei tauendem Wetter können Sie erste Frühjahrsblüher wie Viola, Vergissmeinnicht und Bellis pflanzen.

Das ist im Februar auf dem Balkon zu tun

Allgemeine Gartenarbeiten im Februar

  • Mäuse vom Garten fernhalten. Die Nager haben es vor allem auf die Wurzeln von Obstbäumen abgesehen. 
  • Planung für das Gartenjahr erstellen.
  • Saatgut bestellen.
  • Bei grossen Schneemengen Treibhäuser und Frühkästen vor Schnee befreien.
  • Schneeschaufeln.
  • Wenn nötig Kompost umsetzen.
  • Indoor-Zimmerpflanzen für ein gutes Raumklima aufstellen.