Mann kniet auf Rasen, sein Oberkörper ist nicht zu sehen.  Vor ihm ist ein verikutierter Streifen des Rasens zu sehen. Mit beiden Händen berührt er das lose Gras.
Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Vertikutierer kaufen – darauf sollten Sie achten

Benzin, Akku oder elektrisch? Diese Kriterien sollten Sie beim Kauf beachten.

Damit Sie mit Ihrem neuen Vertikutierer zufrieden sind, sollten Sie vor dem Kauf einige Überlegungen anstellen. Entscheidend für die Wahl zwischen Elektro-, Benzin- oder Akkuvertikutierer sind besonders die Grösse und die Beschaffenheit der Rasenfläche.

Elektrisch, Akku oder mit Benzin?

  • Haben Sie kleinere Flächen mit vielen Ecken und Bäumen, Sandkästen, Schaukeln etc.? Müssen Sie mit der Maschine eine Treppe hoch- oder runtersteigen? In diesem Fall sind Sie mit einem leichten Akku- oder Elektro-Vertikutierer besser bedient als mit einem schwereren, benzinbetriebenen Gerät.
  • Kabellose Akku-Vertikutierer sind einfach zu handhaben, umweltfreundlich und dennoch sehr effizient. Für eine elektrisch betriebene Maschine benötigen Sie ein Verlängerungskabel und müssen stets darauf achten, dieses beim Vertikutieren nicht versehentlich zu zerschneiden.
  • Benzinbetriebene Vertikutierer empfehlen sich für weitläufigere Rasenflächen, da sie meist die grössere Arbeitsbreite aufweisen als Elektro- und Akkugeräte und für ausgedehnte Flächen deshalb effizienter sind.
  • Elektrische Vertikutiergeräte sind mit um die 100 Dezibel häufig etwas lauter als motorbetriebene Maschinen mit etwa 80 Dezibel.
  • Wer ganz ohne Unterstützung arbeiten möchte, kann natürlich auch ein handbetriebenes Vertikutiergerät verwenden. Dies setzt jedoch viel körperliche Kraft voraus und ist nur mit sehr scharfen Messern und für kleinste Rasenflächen zu empfehlen.

Allgemeine Tipps zum Kauf:

  • Die eingebaute Spindel sollte scharfe, senkrecht stehende Messer haben. Spindeln mit Federn eignen sich eher zum Lüften der Rasenfläche.
  • Der Vertikutierer sollte einen Fangsack aufweisen, um den herausgeschnittenen Rasenfilz direkt aufzufangen.
  • Billiggeräte halten häufig nicht lange und können in den meisten Fällen nicht repariert werden. Wenn Sie das Gerät über viele Jahre hinweg verwenden wollen, empfehlen wir Ihnen den Kauf in einem Fachgeschäft, wo sie es bei Bedarf auch reparieren lassen können.
  • Überlegen Sie sich, welche dieser Kriterien für Sie wichtig sind, schauen Sie sich die entsprechenden Modelle im Handel an und lassen sich vom Fachpersonal beraten

So stellen Sie sicher, dass Sie ein Vertikutiergerät anschaffen, das Ihre Anforderungen erfüllt und das Sie lange im Gebrauch haben werden.

Vertikutieren Sie einmal pro Jahr, idealerweise im Frühjahr nach dem ersten Schnitt, oder im September. Eine ausführliche Anleitung zum Vertikutieren Ihres Rasens finden Sie hier, oder schauen Sie sich under Anleitungsvideo an:

Rasen richtig vertikutieren. So wird’s gemacht!