Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Gartenarbeiten im Oktober

Diese Arbeiten stehen im Oktober im Gemüsegarten, Nutzgarten und auf dem Balkon an.

Wir stehen mitten im Herbst. Goldenes Licht und bunte Blätter begleiten uns durch die kürzer werdenden Tage. Langsam neigt sich das Gartenjahr dem Ende zu. Die mehrjährigen Pflanzen bereiten sich auf den Winter vor. Bereits kann es einzelne Fröste geben. Es ist Zeit, den Garten auf das Winterhalbjahr vorzubereiten. 

Gehölze: das ist im Oktober zu tun

  • Obst ernten und einkellern, wenn noch nicht erledigt.
  • Sträucher, Gehölze und Obstpflanzen einpflanzen. Wichtig: bei Trockenheit gut wässern. Jetzt kann auch die wurzelnackte Ware in den Boden.
  • Laub- und Schnittabfälle als Winterquartier für Nützlinge aufschichten.

Arbeiten im Oktober im Nutzgarten

  • Rhabarber pflanzen.
  • Bestehende Rhabarberstöcke mit Mist oder Kompost abdecken.
  • Gemüse ernten und einkellern. Haben Sie zu viel, um alles selbst zu konsumieren? Dann beschenken Sie doch Freunde und Bekannte damit!
  • Tomaten ernten, bis die ersten Fröste auftreten. Noch grüne Tomaten danach zum Nachreifen in Zeitungen hüllen und an einen dunklen Platz legen.
  • Ebenfalls vor den ersten Frostnächten die letzten Zucchetti pflücken.
  • Beerensträucher pflanzen.
  • Letzte Kürbisse ernten. Lassen Sie diese möglichst lange ausreifen; am besten an einem sonnigen trockenen Platz. 
  • Lauch, Federkohl und Rosenkohl anhäufeln, Wintergemüse pflegen.
  • Sellerie und Zuckerhut einbinden.
  • Spargeln 10 cm über dem Boden anschneiden.
  • Obst und Beeren einpflanzen.
  • Mehrjährige Kräuter zurückschneiden. Nicht frostfeste Gewürzpflanzen einwintern.
  • Nüsslisalat (Feldsalat) säen.

Tipp mit Kindern: Schnitzen Sie aus Kürbissen hübsche oder furchteinflössende Kürbisgesichter als Dekoration für Halloween.

Gartenarbeiten im Oktober Ziergarten / Blumen / Stauden

  • Stauden pflanzen.
  • Blumenzwiebeln bis spätestens Mitte Oktober setzen.
  • Zweijahresblüher / Frühjahrsblüher wie Viola, Gartenbürsteli und Vergissmeinnicht pflanzen.
  • Gladiolen und Freesien ausgraben und frostfrei überwintern.
  • Blütenstände teils schneiden, teils stehen lassen, damit Insekten und Vögel im Winter einen Rückzugsort finden.
  • Beete mit Sommerflor abräumen. Leicht lockern, eventuell mit Herbstflor bepflanzen oder abdecken.
  • Staudenbeete teilweise zurückschneiden. Einen Teil für Insekten und Vögel stehen lassen.
  • Sonnenblumenköpfe trocknen. Im Winter können Sie diese als Futterquelle für Vögel in den Garten hängen.
  • Winterstutz für frostempfindliche Pflanzen.
  • Rosen pflanzen.

 

Blaue Hortensien

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren

Das ist im Oktober auf dem Balkon zu tun

  • Tomaten und Paprika bis zu den ersten Frostnächten ernten. Noch grüne Tomaten danach zum Nachreifen in Zeitungen hüllen und an einen dunklen Platz legen.
  • Sommerflor abräumen. Wenn gewünscht mit Herbstpflanzen ersetzen.
  • Herbstbepflanzung mit winterharten Pflanzen anlegen. Achten Sie darauf, dass die Gefässe winterfest sind.
  • Kübelpflanzen gegen Schädlinge spritzen und im Winterquartier frostfrei einwintern.
  • Hochbeet mit Winterpflanzen anlegen.
  • Wenn Sie Geranien selber vermehren möchten, schneiden Sie jetzt die Stecklinge. 
  • Geranien überwintern: Stöcke erst nur grob zurückschneiden und in den Keller bringen. Verblühte, verdörrte und faulige Pflanzenteile entfernen. Dunkel, kühl und trocken lagern.

Allgemeine Arbeiten im Garten im Oktober

  • Lassen Sie den Boden über den Winter nicht brach. Säen Sie eine Gründüngung an, oder decken Sie die Erde zum Schutz vor Erosion mit Laub oder Stroh ab. Warten Sie mit dem Umgraben des Gartens noch bis zu den ersten Frösten ab.
  • Laub zusammenrechen und nicht auf dem Rasen liegen lassen. Tipp: Bauen Sie damit in einer Ecke des Gartens einen Laubhaufen als Unterschlupf für Igel. 
  • Kompost umgraben.
  • Bei Bedarf jetzt eine Bodenanalyse durchführen lassen.

Profitieren Sie von den letzten warmen Tagen im Garten, bevor endgültig die Winterzeit hereinbricht!