Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Gartenarbeiten im September

Diese Arbeiten stehen im September im Gemüsegarten, Nutzgarten und auf dem Balkon an.

Die schöne Arbeit des Erntens und Aufbewahrens steht an. Früchte und Gemüse können in Hülle in Fülle geerntet werden. Die Farben im Garten werden intensiver, das Licht der kürzeren Tage wärmt trotz allem immer noch schön auf. Der Altweibersommer lässt uns den Garten nochmals geniessen. Diese Arbeiten stehen in den kommenden Wochen an:

Gehölze: das ist im September zu tun

  • Sommergrüne Hecken stutzen (Eiben, Thuja, Buchs) und wieder in Form bringen.
  • Fallobst zusammensammeln (wegen der Wespen) und in einer wilden Ecke im Garten etwas liegen lassen, damit sich Insekten und wilde Kleintiere bedienen können.
  • Obst ernten und einkellern.
  • Sträucher, Gehölze und Obstpflanzen einpflanzen. Wichtig: bei Trockenheit gut wässern. Mit wurzelnackten Pflanzen bis Anfang Oktober warten.

Arbeiten im September im Nutzgarten

  • Radieschen, Schnittsalat, Spinat und Feldsalat bis Ende September säen.
  • Knoblauch pflanzen.
  • Rhabarber pflanzen.
  • Gemüse ernten und einkellern oder Freunde und Bekannte damit beschenken.
  • Tomaten ernten, bis die erste Fröste kommen. Anschliessend grüne Tomaten zum Nachreifen in Zeitungen hüllen und an einen dunklen Platz legen.
  • Spätestens jetzt mit der Ernte der Kartoffeln beginnen.
  • Vor dem ersten Frost die letzten Zucchetti ernten.
  • Nüsslisalat (Feldsalat) aussäen.
  • Wintergemüse, Wintersalate, Zuckerhut, Chinakohl und Lauch pflanzen.
  • Beerensträucher pflanzen.
  • Erste Kürbisse ernten. Lassen Sie diese möglichst lange ausreifen; am besten an einem sonnigen, trockenen Platz.
  • Winterzwiebeln stecken.

Gartenarbeiten im September: Ziergarten / Blumen / Stauden

  • Rosen: Schneiden Sie verblühte Blüten weg und kontrollieren Sie auf Krankheiten und Läuse. Wenn nötig mit einem geeigneten Mittel bekämpfen.
  • Grosse Stauden nach der Blüte bei Bedarf teilen.
  • Pfingstrosen und Schwertlilien pflanzen.
  • Stauden teilen und pflanzen, neue Stauden (ausser Nacktwurzler) einpflanzen.
  • Blumenzwiebeln bis spätestens Mitte Oktober pflanzen.
  • Zweijahresblüher / Frühjahrsblüher wie Viola, Gartenbürsteli und Vergissmeinnicht säen.
  • Gladiolen und Freesien ausgraben und frostfrei überwintern.
  • Clematis pflanzen. Wichtig: Die Basis sollte nicht voll besonnt sein.
  • Blütenstände teilweise schneiden und teilweise stehen lassen, damit Insekten und Vögel im Winter einen Rückzugsort finden.
  • Kaltkeimende Pflanzen säen, damit diese über den Winter die nötige Kälte bekommen und im Frühjahr keimen (Eisenhut, Phlox, Fackellilie, Frauenmantel, Taglilie).
  • Wer eigene Blumensamen ziehen will, kann nun reife Samen ernten, trocknen und fürs nächste Jahr einlagern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Blaue Hortensien

Hauert begleitet Sie durch die Saison.

Mit unserem Ratgeber begleiten wir Sie durchs Rasen- und Gartenjahr.

Newsletter abonnieren

Das ist im September auf dem Balkon zu tun

  • Einjähriger Sommerflor: Verblühte Blüten laufend ausbrechen, um die Blühfreude so lange wie möglich zu erhalten. Bei kühleren Temperaturen neigt sich die Pracht nun langsam dem Ende zu.
  • Tomaten ernten, bis erste Fröste kommen. Noch grüne Tomaten anschliessend zum Nachreifen in Zeitungen hüllen und an einen dunklen Platz legen.
  • Verdorrte Pflanzen abräumen. Die übrigen können Sie noch bis Oktober draussen lassen.
  • Herbstbepflanzung mit winterfesten Pflanzen anlegen. Achten Sie darauf, dass die Gefässe winterfest sind.
  • Kübelpflanzen gegen Schädlinge spritzen und im Winterquartier frostfrei einwintern.
  • Hochbeet mit winterfesten Pflanzen bepflanzen.
  • Geranien-Stecklinge schneiden und vermehren.

Allgemeine Gartenarbeiten im September

  • Auf brachliegenden Flächen können Sie eine Gründüngung säen. Wenn der Boden über den Winter brach liegt, decken Sie ihn zum Schutz vor Erosion mit Laub oder Stroh ab.
  • Laub nicht auf dem Rasen liegen lassen, sondern zusammenrechen. Tipp: Schaffen Sie damit in einer Ecke des Gartens einen Laubhaufen als Unterschlupf für Igel. 
  • Kompost umgraben.
  • Verabreichen Sie den winterfesten Pflanzen eine Herbstdüngung mit kaliumhaltigem Dünger (beispielsweise Hauert Herbstdünger).